Was kostet 
eine Website?

So viel kostet eine Website!

Ähnlich wie bei einem Haus oder Auto variieren auch die Preise für eine Website sehr stark. Viele Faktoren bestimmen dabei, wie viel Zeit in die Gestaltung und Umsetzung investiert wird. Eine einfach statische Webseite ist nicht so umfangreich wie eine Geschäftsseite mit etlichen Unterseiten. Zudem können Websites mit Anbindung an ein Content-Management-System (wie zum Beispiel WordPress und Typo3) umgesetzt werden. Dies ist zu empfehlen, wenn man selbstständig Änderungen an der Webseite vornehmen oder vornehmen lassen möchte. Durch einen langfristig geringeren Aufwand lässt hier auf Dauer viel Geld sparen, da Änderungen deutlich weniger Zeit in Anspruch nehmen oder sogar selbst durchgeführt werden können.

Warum finde ich hier keine Paketpreise?

Wie bereits erwähnt klaffen die Preise für Webseiten je nach Aufwand weit auseinander. Da jedes Unternehmen andere Vorstellungen und Anforderungen an eine professionelle Internetseite hat, erstelle ich immer erst ein individuelles und unverbindliches Angebot nach einem persönlichen Beratungsgespräch. Dabei handelt es sich für gewöhnlich um Festpreise, damit Sie wissen, womit Sie kalkulieren können und ich Ihnen nur anbiete, welche Leistungen und Funktionen Sie tatsächlich benötigen.

 

Sie haben allgemeine Fragen?

Kontaktieren Sie mich einfach!

Gibt es "versteckte" Kosten?

Neben der Umsetzung und Gestaltung einer Webseite gibt es auch Kosten, die man oft nicht direkt bedenkt. Diese sind selbstverständlich in meinen Angeboten detailliert aufgeführt und kommuniziert. Hierzu gehören zum Beispiel die Hosting-Kosten sowie die Gebühren für die Miete einer Domain. Je nach Größe der Website variieren diese Kosten und werden für gewöhnlich von den Dienstleistern monatlich abgerechnet. Ich stelle diese für jedes Folgejahr meinen Kunden vorab in Rechnung. Teil dieser Gebühr sind auch die Durchführung von Backups, Updates und Pflege der Systeme.